Powered by Cabanova
Bei dem schönen Wetter, hatten Nadine und ich die gleiche Idee...Fotoapperat einpacken und los gings!!! Bei den Bildern könnt ihr die Werke bewundern!! gglg Alex Jahresabschlussfeier Am 10.01.09 hatten wir, wie jedes Jahr, unsere Jahresabschlussfeier mit allen Eltern, Volti's, Trainern & Co. Zuerst gab es eine Versammlung, wo wir das Jahr 2008 noch einmal zusammengefasst haben und Ute und Annette haben noch über Höhepunkte, besondere Ereignisse berichtet. Später wurden noch Neuzugänge in unserem Verein vorgestellt und der Wanderpokal an Insa und Jamila verliehen.Herzlichen Glückwunsch! Kristina,Alex,Karsten,Ute und Nora bekamen noch ein kleines Geschenk als Dankeschön, worüber sie sich sehr gefreut haben. Vielen Dank! Unsere Montagsgruppe zeigte ihre tolle Kür und alle waren begeistert. Danach musste auch noch die Mittwochsgruppe ran und turnte ihr neue Turnierkür. Auch unsere Einzelvoltis Alex und Insa meisterten ihre Kür(en) supi :) Als das "Showpogramm" beendet war, wurde unser leckeres Buffet eröffnet: Kuchen, Salate, Kekse usw. Dann konnte noch so auf unserem Holzpferd geturnt werden und gemütlich gequatscht oder ähnliches getan werden. Die Feier war sehr schön und wir hoffen nächstes Jahr wird es genauso toll. Wir hoffen das wir eine erfolgreiche und tolle Turniersaison 2009 haben werden! Vielen Dank auch an die Organisation :) Nora* Unsere Abzeichen- und Basispassprüfungen am 01.11.08 Unsere diesjährigen Prüfungen legten wir in Birkenhof ab. Mit dabei waren Delia, Celina, Annika von der Montagsgruppe, sowie Josi, Jamila, Nora, Sarah, Amely und Insa von der Mittwochstruppe, natürlich samt Whissy, Kristina und Alex. Also fuhren wir am 01.11.2008 alle nach Birkenhof. Die Montagskinder und Amely machten den Basispass und mussten deswegen auch früher dort sein .*gäähn* Ihre Prüfung find dann auch ganz schnell an und sie mussten zu ihrem Schock auch noch satteln. Ihre Richterin wollte viele schwere Fragen beantwortet haben, aber unsere kleinen machten ihre Sache super!!! Und bestanden alle!!!! Wir legten das IV Voltigieren Abzeichen ab. Als wir kamen gab es schon den ersten Schock: Alex, großzügig wie immer =) sagte uns, dass wir uns die Haare selber machen mussten! Also, wir, hinten in den Kofferraum vom Kroßschen Auto und Haare gemacht. Das Ergebnis war fast zufriedenstellend^^. Nur hie und da hingen noch Strähnchen heraus. Was wir natürlich nicht bedacht hatten : Starten ohne Pferd... auch irgendwie schwierig. Da wir im engen Kofferraum einige Schwierigkeiten gehabt hatten, hatten wir nicht auf die Zeit geachtet... Nach einer kleinen Ansprache von Alex, machten wir in Windeseile das Pferd zusammen mit Kristina fertig. So schnell ging das auf einem Turnier jedenfalls noch nicht. Wieder voll in der Zeit, zogen wir uns die Anzüge an, gingen noch einmal auf die Toilette und fingen an uns hinter der Birkenhofer Halle warm zu machen. Währenddessen Kristina Whissy ablongierte und Alex mit alten Freunden plauderte, joggten, sprinteten und dehnten wir uns. Dann, endlich waren wir dran. Wir gingen in die Halle, jeder machte mal zur Probe einen Aufgang und dann ging es los. Unsere Richter waren Herr Egold und Herr Körner. Schließlich, nach mindestens fünf Runden Trab, (Whissy hatte wohl an dem Tag auch irgendwie keine rechte Lust) galoppierte der Herr endlich an und Jamila lief ran. Insgesamt lief es ganz gut und Whissy lief wie immer gottesgleich und unschlagbar super, trotz nicht so netter Aufgänge. Es war schon etwas seltsam, ohne Musik und es hatte auch so seine Nachteile, wie wir alle bald bemerkten =) , aber es war auf jeden Fall viel lockerer als auf einem Turnier. Sarah und Nora mussten wiederholen. Nora verbesserte sich, doch Sarah hatte wohl gerade einen schlechten Tag erwischt. Sie schaffte es leider nicht. Doch der Rest lief überglücklich hinaus. Insa führte Whissy trocken, die Anderen aßen und trösteten Sarah. Dann, Gurt runter, alles ab und rein in die Box, natürlich nach viel Lob. Herr Egold kam sogar noch einmal, fragte nach Sarah und sagte es tue ihm sehr Leid. Das fanden wir alle sehr nett von ihm. Dann kam schon die nächste Aufregung : Theorie! Nach einem Teller Birkenhof `scher Nudeln mit Tomatensoße, waren wir alle gut drauf und lernten noch. Sarah fragte uns ab. Es klappte super! Vor unserer Theorie schauten wir noch bei einer Sprungprüfung zu. Dann war es soweit. Wir hatten Theorie mit Herrn Körner und den Turnern aus Birkenhof. Es lief ganz gut und wir hatten eine nette und sehr informative Plauderstunde hinter uns, als wir alle raus kamen. Das ärgerte uns alle : Wir hatten soooo viel in den Ferien gelernt und jetzt das! Aber wir hatten alle bestanden und froren uns noch eine halbe Stunde die Beine ab, bis dann die Ausgabe war. Viele hatten bestanden. Auch alle Montagskinder. Es war sehr schön, und wir freuen uns schon aufs 3er Abzeichen! INSA Trainingslager in Marxdorf 08 Wir fuhren vom 17.7.08-20.7.08 ins Trainingslager nach Marxdorf. Mit dabei war auch Jessy aus Marxdorf. Kristina, Alex und Jessy schliefen in einem kleineren Zelt. Delia, Inola, Emilia, Julia, Denise, Maria, Insa, Josi, Amely und Nora schliefen in einem riesen Zelt. Das zweite riesen Zelt war zum Essen und für die Verpflegung da. Loui und Whissy schliefen in ihren Boxen im Stall. Am Donnerstag ging es gleich mit dem Training los: Holzpferd-, Loui- und Einzeltraining. Die Gruppen machten auf Loui und Whissy ging zum Einzeltraining für Jessi, Insa und Alex. Am Abend gingen wir alle zum See und badeten, als wir wieder zurück waren gab es Abendbrot. Am Freitag mussten wir um 8:00 aufstehen, da es um 9:00 Frühstück gab. Die erste Trainingseinheit an diesem Tag war Sitzschule auf Loui und Whissy. Im Sattel fühlten sich nicht alle 100% wohl, aber andere überraschten uns auch (nicht wa Josi ;-) )!!! Das war sehr hilfreich und machte viel Spaß. Um 14:00 gabs Mittag. Was sich nicht immer einfach zubereiten ließ!!! ;-) Nachmittags hatten wir Schnellkrafttraining auf dem Weg zum See danach war das Baden eine willkommene Erholung!!!! Als wir dann endlich wieder zurück waren, gab es lecker Abendbrot und niemand konnte Amely die Fischbüchse entreißen. Wohl genährt mussten die kleinen dann ins Bett und die größeren durften noch ein wenig aufbleiben und genossen somit den Abend (Bettruhe war 22:00). Am Samstag standen wir ganz normal auf und frühstückten. Dann hatten wir Training mit Kerstin und Kristina (am Holzpferd, auf Whisky und auf Festus).Nebenbei machte Kristina mit uns Maximalkrafttraining. Um 14:00 gabs wie gewohnt Mittag und dann die übliche runde schwimmen im See. Dann ritten Jessy und Alex, Arapaho und Loui und wir quatschten mit Kristina über Gott und die Welt. Während Alex und Jürgends Anleitung auf Loui fats strab!!!! Zum Abendbrot grillte unser extra angereister Grillmeister (Jürgen) uns ein paar Würstchen. Ein paar Marxdorfer schliefen noch diese Nacht bei uns im Zelt mit. In der Nacht erlebten wir ein schweres Gewitter mit. Das war nochmal ein Highlight!!! Sonntag war alles wie gewohnt. Am Vormittag hatten wir Holzpferd-und Whissytraining. Später packten wir unsere Sachen und aßen noch Mittag. Dann kamen auch schon die ersten Eltern. Es hat uns viel Spaß gemacht und wir haben viel gelernt. Josi, Insa und Nora Turnier E1 Vehlen Am 12.Juli.2008 fuhren wir zu unserem zweiten Turnier, nach Vehlen, Richtung Magdeburg. Wir trafen uns um 12:00 Uhr vor Ort und fingen an Haare zu machen. Kristina fing an Whisky fertig zu machen und ihn zu erwärmen, gleichzeitig erwärmten wir uns auch. Als wir startfertig waren, guckten wir noch der Gruppe (aus Zepernick)zu. Dann gingen wir an den Start. Die Pflicht lief gut, in der Kür lief Whisky nich so gut aber wir waren im Großen und Ganzen zufrieden. Letztendlich ereichten wir eine Wertnote von ca.4,7 und belegten damit hinter Spandau den 2. Platz (unseren 2.Aufstiegsplatz!!! :-). Whisky wurde noch am Vormittag von Alex in einer Dressur Prüfung geritten und sie belgeten den 4.Platz und waren mit ihrer Leistung auch zufrieden. Insgesamt war es ein schönes Turnier und wir hoffen, dass es die nächsten Turniere noch etwas besser wird. Nächster Start ist in Rüdnitz/Zepernick. Wir freuen uns schon darauf. Josi , Insa und Nora !!! Turnier E1 Gruppe Am 29.06.08 hatte die E1-Gruppe ihr diesjähriges, erstes Turnier. Um 8:00 Uhr trafen wir uns auf der Poloanlage beim VRG Havelland, wo dort auch die diesjährigen Landesmeisterschafften für Berlin/Brandenburg stattfanden. Als wir ankamen machte Alex uns die Haare, wir bekamen Dutts, mit kleinen Sonnenblumen im Haar. Was uns allen sehr gefiel. Dann haben wir uns die Anzüge angezogen und uns erwärmt. Kristina war in der Zeit bei unserem Whissy, um ihn zu erwärmen. Um ca. 10:15 sind wir dann gestartet. Wir waren zufrieden mit unserer Pflicht, in der Kür hat leider Whissy nicht so mitgespielt, aber es war für den ersten Turnierstart ok. Zum Schluss hatten wir eine Wertnote von 5,002 und landeten damit auf dem 4. Platz. Unser nächster Start wird am 12.07.08 in Vehlen sein, dort erhoffen wir uns ein genau so schönes Turnier. Der diesjährige Landesmeister ist bei den M*-Gruppen : 1. Potsdam-Mittelmark 2. Pichelsberg 3. Dealavalteam Fehrbellin Bei den Einzelturnern gratulieren wir ganz herzlich : 1. Sabrina Jäkel 2. Mandy Siemon 3. Alexandra Radwansky Nora Ponycup Unser kleiner Calli und unser Jockey Stacy haben heute am Ponycup, im Trabreiten und -fahren teil genommen. Es war zwar noch nicht einsame spitze, aber sie waren ein super Team!!! Selbst der kleine Galopp bei der ehren Runde haben sie super gemeistert. Unser kleiner Käfer und der Blonde wurden schon auf dem Weg zum Geläuf sehr bewundert.^^ Mit ein wenig mehr Übung meistern sie die nächsten Rennen bestimmt besser!!! Ich bin zuversichtlich und sehr optimistisch!!! Denn wie heißt es doch so schön: "Übung macht den Meister". Ich fand es zumindest für den Anfang super, denn wer interesiert sich schon für den Platz!!! Hauptsache man hat, dass Puplikum beeindruckt!!!;-P Kamelrennen Am Sonntag fand das heiß ersehnt Kamelrennen statt. Und wir sahen auch endlich die Rennmaschinen.^^ Sie wurden ja schon Freitag erwartet. Ein sehr lustiges Specktakel, wenn man sich so ansieht wie die rennen. Als Volti fällt einem da ja gleich ein:"Wie soll man denn da ne Mühle machen???" Aber das die so rennen können, nicht schlecht Herr Specht. Da mussten dann Abends Nadine und ich, auch unsere Kamele noch reiten, diemal auch ohne Rennen!!!^^ Das haben wir nen Tag vor verlegt. Aber der klare Sieger war Loui!!! Nicht wa Nadine??? Zurück zu den Wüstenschiffen. Ja...am interessantesten sind ja die Füße und das sie die ganze Zeit sabbern. Am erstaunlichsten ist aber das die meisten ohne "Sattel" oder ähnliches geritten sind und klein waren die meisten Kamele. Dromedare waren auch welche da!!! Ich fand es sehr interessant und ich hoffe nächstes Jahr ist Elefantenrennen!!!!^^ Dankeschön Grillen Für alle lieben Helfer zu unserm HZ Turnier gab es ein dankeschön Grillen. Am Freitag wurden dann Tische und Stühle vor dem Stall aufgebaut und der große Grillmeister (Jürgen) hat uns mit leckeren gebratenen Würstchen und Fleisch versorgt. Es gab auch ein paar Salat und nicht zu vergessen Götterspeise!!! Die Kinder spielten nach dem Essen im Sand oder turnten auf dem Holzpferd und die Erwachsenen unterhielten sich und tauschten sich über die Verbesserungsvorschläge für das nächste Turnier aus. Es war also ein sher gelungener Nachmittags, mit viel Götterspeise!!!! ;-) Sportfest vom SCB Wir haben am 7. Mai am Sportfest des SCB teilgenommen. Vorgeführt wurde die diesjährige Kür der E1-Gruppe. Nach dem 5 minütigem Vorstellprogramm, haben sich die Kinder, die Zeit mit turnen und ausprobieren neuer Übungen und die Erwachsenen mit Smal Talk die Zeit vertrieben. Es war zwar nur ein kurzer aber schöner Nachmittag. Alex Holzpferdturnier 08 Am 6.04.08 war es wieder soweit "Team Whisky" lädt ein zum 2. Holzpferdturnier. Es sollte genauso toll und erfolgreich werden wie im letzten Jahr. Doch in diesem Jahr hatten wir doppelt so viele Nennungen, es waren ca. 400 stück. Es war viel Arbeit, diesmal brauchten wir 2 Richter, mehr Helfer und mehr Verpflegung! Am Sonntag den, 6.04.08 sollte es stattfinden, um 8:30 Uhr in der großen Wetthalle von Albers. Als erstes wurden alle Starter, Eltern, Verwandte, Freunde etc. begrüßt, dann ging es aber auch schon los. Alle Sportprüfer mussten sich zusammen finden und anfangen zu prüfen, das gleiche galt für die Turner die so früh schon starten mussten, diesmal hatten wir ja auch 2 Prüfungszirkel, sodass kaum Zeit war für Pausen. Die Eltern mussten Kuchen verkaufen, Sportprüfer oder Schreiber beim Richter sein, Abteilungsbeauftragter bei den einzelnen Abteilungen sein und auf- und ab gebaut musste auch noch. Natürlich halfen alle Voltis auch ganz fleißig mit, in der Meldestelle, beim Aufbau und überhaupt wo Hilfe gebraucht wurde. Aus unserem Verein starteten 6 Paare mit. Die auch gute, erfolgreiche Plätze einnahmen. Am Vormittag starteten Prüfungen 1,2,3 und 4, die nicht nur turnen mussten sondern auch eine Sport- und Theorieprüfung ablegen mussten. Am Nachmittag starteten Prüfung 5,6,7 und 8. Wir hatten einen sehr engen Zeitplan, durch die vielen Turner. Diesmal hatten wir auch VIP gäste: Frau Emmerich und den SCB Vorstand. Für alles war gesorgt und es wurde wieder ein Erfolg. Wir haben dann von allen Vereinen nochmal ein sehr positives Feetback gekriegt. Wir hoffen nächstes Jahr wieder ein tolles Turnier zu veranstalten mit wieder so vielen Gästen!!! Nora Traingslager in Marxdorf 07 Es wurde beschlossen, dass wir ins Trainingslager fahren nur wann und wohin??? Der Zeitpunkt war schnell gefunden, aber der Ort?! Also rief Kristina kurzer Hand Kerstin an und die beiden entschieden, dass wir doch zusammen Trainingslager in Marxdorf machen könnten. Gesagt getan!! Die Pferde reisten einen Tag früher zusammen mit Kristina und Denise an. Der Rest kam am nächsten Tag (Mittwoch)!!! Dann hieß es Betten bauen in der Kutscherscheune. Wie nicht anders zu erwarten ging es gleich aufs Holzpferd. Nachmittags aufs Pferd, die Marxdorfer auf Festus und die Borussen auf Whisky. Danach die Einzel auf Loui und da der nicht so viel machen durfte kam auch noch Leha dran. Während Lehar seine Runden drehte, aßen die Kinder alle schon. Abends durften die Älteren Kinder noch zum See fahren, baden , die Jüngeren mussten schon schlafen. Dies war also ein gelungener Auftakt. Am nächsten Tag wurden die Pferde zum Ausgleich geritten. Von den Erwachsenen und von den Kindern!!! Nachdem die Pferde versorgt und auf Koppel gebracht waren, gab es lecker Mittag essen. Die Marxdorfer Muttis haben sich echt ins Zeug gelegt. Da wir das gute Mittagessen schön verdauen mussten, hatten wir Nachmittags eine Theorie Stunde und dann ging es für alle ab an den See, so zu sagen Schwimm Training. ;-) Am Freitag nach dem alle von Kristina wie üblich mit dem Hahnenschrei geweckt wurden, gab es Vormittags wieder Voltitraining. Nur was ist das, läuft hier nicht was falsch??? Nein doch alles richtig, es wurden nur die Pferde und die Trainer mal getauscht. Da wir nach dem Training noch viel Zeit hatten, beschlossen wir eine kleine Wanderung zur Eisdiele zu machen. -.-* Kein Wunder warum alle Ortsinsassen nur mit Auto nach Falkenhagen fahren. Das Eis war aber lecker!!! Als wir dann endlich zurück waren und auch die paar Kilo Mirabellen unbeschadet angekommen sind, haben wir beschlossen, das Abends DVD schauen angesagt war. Jessi, Maria und Alex haben noch etwas Dehnungstraining gemacht. Die Übungsleiten haben noch eine sogenannte Beratung gemacht und da die Dehnungsübungen so anstrengend waren, hat Karo uns noch zu See zum Nachtbaden gefahren! Auch dieser Tag war also schon zu Ende. Am Samstag beim Wecken hob Betty vorsichtig ihren Kopf aus dem Korb. Sie wollte sicher gehen ob heute nicht doch wieder eine Wanderung anstand. Alex fragt sie also kurzerhand: “Na Betty, los ab nach falkenhagen!!!“, man konnte gar nicht so schnell schauen wie sie ihren Kopf wieder im Korb begrub. ^^ Alle haben erst einmal gelacht, denn Betty musste auf den letzten Kilometer von Jessi mehr oder weniger gezogen werden. Nach dem Frühstück war dann wieder Reiten angesagt und die Marxdorfer haben mit ihrer ganz kleinen Gruppe Training gemacht. Als die Pferde versorgt und das leckere Mittagessen vertilgt waren, haben wir einen kleine Kürwettbewerb veranstaltet. Also alle Kinder gemixt und 3 Gruppen gebildet, 2 Stunden Zeit gegeben und dann der Wettkampf. Kristina und Kerstin waren Richter. Maria und Alex “Schreiber”, Karo Richteranwerter, Anette Fotograf, Betty Sanitäter. Also für alles war gesorgt somit konnte es los gehen. Die Küren waren gut und es wurde schnell der Sieger ermittelt. Für den restlichen Tag war dann Freizeit angesagt. Abends ging es früh ins Bett, weil nächsten Tag war ja auch schon die Heimreise. Aber was wäre ein Trainingslager ohne Nachtwanderung?! Also alle wieder aufgeweckt um “die im Stall hängen gebliebenen Sachen weg zu räumen“. Als alle Kinder angezogen vor dem Stall standen klärten wir sie auf und gingen los. Nach ein paar Stunden fielen alle Kinder in die Betten. Am nächsten Morgen gab es Bettenabbau für die Kinder und Einzeltraining für Maria, Jessi und Alex. Dann gingen wir noch einmal kurz baden. Als wir zurück kamen mussten wir uns beeilen, dass wir noch etwas vom Gegrillten und den Salaten abbekamen. Denn es geht nix über ein Abschluss grillen mit den Eltern. Danach reisten die Kinder ab, die Pferde wurden verladen und die Heimreise begann. Dies war ein schönes Trainingslager und vielleicht kommen wir im nächsten Jahr wieder!!! Alex
- Home
- Team Whisky
- Links
- Gästebuch
- Aktuelles
  - Bilder
  - Berichte
- Impressum
Banner COM